aiaiAdventkonzert

Die Ankunft des Organs bzw. der Insel

17.06.2021, 19:00 Uhr
Bulgarisches Kulturinstitut Haus Wittgenstein, Parkgasse 18, 1030 Wien 

– pay as you wish
– GGG
– Anmeldung erbeten unter bureau@aiaia.at

 

Weihnachtskarten 2020 von
Jaime Wolfson
Chiyoko Szlavnics
Mehdi Behbudi
Sophie Eidenberger
Francesca Verunelli

und eine Postkarte aus 1971 von 
James Tenney

Georg Nussbaumer
beamofsilence (internet projekt)
Operoar (das operatische Grölspiel für die ganze Familie)
micr(O)pera (ein multiple)
Simple Man (performance)

performing
Masao Ono
Jorge Sánchez-Chiong
Georg Nussbaumer

Martin Škubal — guitarre
Dalma Sarnyai — flauto basso
Stefanie Prenn — violoncello

wienkultur-logo-gr

„Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.“

Ein schillernder Satz von Judith Butler, der das Spiel als einen Ort der Freiheit definiert, an dem sich der Mensch ganz entferkeln kann — trotz Regeln, die es zu befolgen gilt. In Operoar wird die Oper am und als Spielbrett zu ebendiesem Ort. In diesem zuhause am Couchtisch oder auch öffentlich aufführbaren ‚Singspiel für die ganze Familie‘ wollen Paare zusammenfinden, wird eine Burg gebaut und wieder zerstört, wirken Zaubertränke und harfen Spielleute — neben und in all dem Drama entsteht ein von den Spielenden selbst gesummmter und geröhrter Soundtrack. 

Als Take Away erscheint die Oper in Zündholzschächtelchen: Die micr(o)peras*  sind multiples zwischen Überaschungsei und Glückskeks – einige Geheimnisse werden beim aiaiAdventkonzert gelüftet!

Den Beginn von AIAIAs Zusammenarbeit mit internationalen KünstlerInnen machen als Weihnachtskarten geplante und  zu Ohsternkarten* coronierten Kleinpartituren in Postkartengröße. Diese können erworben oder aber auch als sommerliche Haus-, Garten-, oder Terrassenperformance gebucht werden.

Dieses erste Mal soll AIAIA das Wittgensteinhaus sein, das hausgewordene Murphysche Butterbrot, wo mit dem Beam of Silence auch das Publikum per smartphones eine Symphonie mitgenerieren kann – eine sinustongewordene lange Weile für Drinnenmenschen, die mit ihren Handys, Computern und Tablets einen Soundtrack zu unserem neuen erstarrten und stillgewordenen Leben liefern.

* Der Verkauf von multiples ist der Versuch der Selbstunterstützung von AIAIAs Projekten

 

„Schwein gehabt!“ (Circe)